Rekordzahl: Mehr als 700 Auszeichnungen für Engagierte

Mehr als 700 Wettbewerbe und Preise in Deutschland / Bundesweiter Aufruf an Preisausrichter: Jetzt Preisträgerinnen und Preisträger für Deutschen Engagementpreis 2019 nominieren / Schauspieler Oliver Mommsen unterstützt freiwilliges Engagement

 

Berlin, 25. Februar 2019. Die Datenbank „Preiselandschaft“ des Deutschen Engagementpreises umfasst erstmals mehr als 700 Auszeichnungen für freiwillig engagierte Menschen. Sie dient als praktisches Serviceangebot für Engagierte und Journalisten, die sich zu freiwilligem Engagement in Deutschland informieren wollen. Einfach und schnell kann nach einer passenden Auszeichnung gesucht werden. Die Recherche ist nach Bundesland, Schlagwort oder beispielsweise nach Preisgeldern und mithilfe einer freien Textsuche online unter www.deutscher-engagementpreis.de/preiselandschaft möglich. Wer einen Engagementpreis gewonnen hat, kann für den Deutschen Engagementpreis, Deutschlands Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement, nominiert werden. Er ehrt herausragend engagierte Projekte, Initiativen und Personen in fünf Kategorien, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind. Zudem haben die Nominierten die Chance auf den Publikumspreis und ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Die Frist für die diesjährigen Bewerbungen um den  Deutschen Engagementpreis wurde heute bekannt gegeben. Ab sofort sind Preisausrichter aufgerufen, ihre erstplatzierten Preisträgerinnen und Preisträger ins Rennen zu schicken. Noch bis zum 30. April werden Nominierungen unter www.deutscher-engagementpreis.de/preisausrichter angenommen.

Der unter anderem aus dem „Tatort“ bekannte Schauspieler Oliver Mommsen, der selber vielseitig engagiert ist und bei der Verleihung des Deutschen Engagementpreises 2018 eine Laudatio hielt, betont:

„Es ist beeindruckend, wie leidenschaftlich die Freiwilligen sich für die gute Sache einsetzen. Umso wichtiger ist es, ihnen etwas zurückzugeben und ihnen unter die Arme zu greifen, wo wir nur können. Preise für freiwilliges Engagement helfen dabei.“

Freiwilliges Engagement stärken

In Deutschland gibt es mittlerweile über 700 Wettbewerbe und Preise für freiwilliges Engagement. Preise und Auszeichnungen helfen dabei, freiwilliges Engagement öffentlich anzuerkennen und engagierte Menschen und ihre Organisationen in ihrem Handeln zu bestärken. Als Dachpreis ehrt der Deutsche Engagementpreis herausragend engagierte Projekte, Initiativen und Personen in fünf Kategorien. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden bei der festlichen Preisverleihung am 5. Dezember 2019 in Berlin gekürt. Darüber hinaus ist der Deutsche Engagementpreis Servicestelle für die bundesweit rund 700 Preisausrichter und bietet Vernetzungs- und Beratungsangebote.

Über den Deutschen Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachorganisationen der Zivilgesellschaft in Deutschland. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.

Weitere Informationen zum Deutschen Engagementpreis:

 

 

Pressekontakt:

Markus Winkler, Pressereferent
Telefon: (030) 89 79 47-64
markus.winkler@stiftungen.org
www.deutscher-engagementpreis.de

Deutscher Engagementpreis
c/o Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mauerstraße 93
10117 Berlin

 

zurück zu den Presseinformationen