Mit dem TEE zum Sommerfest: DB Museum Koblenz holt Schienenlegende auf die Rheinstrecke

Sonderfahrten mit dem „Trans Europ Express“ zwischen Köln/Hanau und Koblenz • Lokparade und Vorführungen • Kostenlose Pendelfahrten zwischen Hauptbahnhof Koblenz und DB Museum

(Koblenz/Berlin, 13. Juni 2019)  Am Wochenende vom 22. und 23. Juni 2019 lädt das DB Museum in Koblenz zum traditionellen Sommerfest ein. Höhepunkt sind die Sonderfahrten mit dem legendären „Trans Europ Express“ (kurz TEE), dem „König des europäischen Schienennetzes“. Ein Muss für Eisenbahnfans!

TEE – die drei Buchstaben standen 30 Jahre lang für komfortables und schnelles Reisen auf der Schiene. Die luxuriösen Züge verbanden ab dem Ende der 1950er Jahre die wichtigsten europäischen Großstädte und versetzen bis heute ihre Fahrgäste zurück in die schillernde Zeit des Wirtschaftswunders. Zum Sommerfest setzt das DB Museum einen TEE-Zug der 1970er Jahre ein, der entlang seiner früheren Route verkehren wird. Der Sonderzug fährt am Samstag von Köln über Bonn, Remagen und Andernach zum DB Museum nach Koblenz. Am Sonntag verkehrt der TEE von Hanau über Frankfurt, Mainz, Bingen und Boppard zum Sommerfest.

Motto: Von der Bundesbahn zur DB AG

Bei der Lokparade am 22. Juni werden viele Züge und Lokomotiven aus 70 Jahren deutscher Eisenbahngeschichte gezeigt. So präsentiert das DB Museum unter anderem den ICE 605. Der Versuchszug für das autonome Fahren wird nicht nur bei der Parade mitfahren, sondern wird auch an beiden Tagen zur Besichtigung geöffnet sein. Außerdem mit von der Partie sind der VT 98 der Eisenbahnfreunde in Gießen, auch als Retter der Nebenbahn bekannt. Und eine vierachsige Diesellokomotive der Baureihe 218, die einen Höhepunkt in der Entwicklung der Bundesbahn repräsentieren soll.

Zudem auf dem Programm sind verschiedene Lokmitfahrten sowie Fahrten mit dem Adler-Zug. Der betriebsfähige Nachbau der im 19. Jahrhundert verschollenen Originallokomotive „Adler“ wurde 1935 anlässlich der Hundertjahrfeier der deutschen Eisenbahn angefertigt und ist bis heute im Einsatz. Eine Lokausstellung an der Drehscheibe, geführte Rundgänge durch das Museum und Vorführungen runden das Sommerfest ab.

Auch die kleinen Eisenbahnfans kommen auf ihre Kosten:  Am Sonntag sorgt unter anderem „Arto, der Clown“ für ausgelassene Stimmung. Gäste können das Auto zu Hause lassen: An beiden Tagen verkehren kostenlose Pendelzüge zwischen Hauptbahnhof Koblenz und DB Museum.

 

Fotos: DB Museum / Stefan Wildhirt

Mit dem TEE „Rheingold“ von Köln/Hanau nach Koblenz

Die Sonderfahrten des „Trans Europ Express“ starten am Samstag in Köln, am Sonntag in Hanau. Die Tickets kosten – je nach Zustieg – zwischen 9 und 34 Euro. Die Preise gelten für die Hin- und Rückfahrt und schließen den Museumseintritt mit ein. Kinder (6 bis 14 Jahre) zahlen nur 50 Prozent des Fahrpreises.

Tickets unter dbmuseum@deutschebahnstiftung.de oder Fax 0911-219 2121

Weitere Informationen: Tel. 0261 396-1338 oder
sonderzug@dbmuseum-koblenz.de

Weiter Informationen zu den Abfahrtszeiten finden Sie im PDF zum Download.

zurück zu den Presseinformationen