Mit dem „Adler“ auf große Fahrt: DB Museum bringt historischen Zug zurück auf die Schiene

Sonderfahrten mit dem historischen „Adler“-Zug zwischen Nürnberg und Fürth • Live-Kommentare zu Sehenswürdigkeiten auf der Strecke • Authentisches Fahrvergnügen wie vor 187 Jahren

(Nürnberg/Berlin, 6. Juni 2019) An den beiden Sonntagen, 21. und 28. Juli 2019 holt das DB Museum den legendären „Adler“-Zug zurück auf die Schiene. Der betriebsfähige Nachbau der im 19. Jahrhundert verschollenen Originallokomotive „Adler“ wurde 1935 anlässlich der Hundertjahrfeier der deutschen Eisenbahn angefertigt und ist bis heute im Einsatz.

Im Juli werden jeweils vier Fahrten von Nürnberg nach Fürth und zurück angeboten, bei denen Eisenbahnfans authentisches Fahrvergnügen wie vor 187 Jahren erleben können.

Live-Kommentare zu Sehenswürdigkeiten

Während der rund einstündigen Fahrt werden die an der Strecke gelegenen Sehenswürdigkeiten in Live-Kommentaren erklärt und erläutert. Der „Adler“-Zug durchquert unter anderem den Nürnberger Rangierbahnhof, eine der größten derartigen Anlagen Europas. Den Fahrgästen wird dabei nicht nur der Fahrtwind um die Nase wehen, sondern auch der Kohledampf. Dunkle Kleidung ist daher ratsam.

Tickets für die „Adler“-Fahrten – inklusive Museumseintritt – können zu einem Preis von 40 Euro (Kinder: 20 Euro) ab sofort an der Museumskasse oder unter dbmuseum@deutschebahnstiftung.de erworben werden.

Fahrplan für Sonntag 21. Juli und Sonntag 28. Juli 2019
(Stand: 6. Juni 2019)

10:00 ab Nürnberg                             12:00 ab Fürth
11:00 an Fürth                                      13:00 an Nürnberg

14:00 ab Nürnberg                             16:00 ab Fürth
15:00 an Fürth                                     17:00 an Nürnberg

Fahrgäste werden gebeten, sich kurz vor der gebuchten Fahrt über die genauen Abfahrtszeiten zu erkundigen, da sich tagesaktuelle Änderungen ergeben können.

Alle Informationen unter: www.dbmuseum.de

 

Deutsche Bahn Stiftung

Anschluss sichern. Verbindungen schaffen. Weichen stellen: Die Deutsche Bahn Stiftung bündelt unter diesem Leitsatz das gemeinnützige Engagement des DB-Konzerns und knüpft damit an die Tradition der Hilfe und Verantwortung an, wie Eisenbahner sie seit jeher leben. Sie verbindet dabei Eisenbahngeschichte mit Weichenstellungen für die Zukunft. Sie betreibt das DB Museum, setzt sich für die Integration von Menschen am Rande der Gesellschaft ein und fördert ehrenamtliches Engagement.
Mehr unter: www.deutschebahnstiftung.de

DB Museum

Das im Jahr 1882 gegründete DB Museum ist das älteste Eisenbahnmuseum der Welt. Weit über 200.000 Gäste aus der ganzen Welt besuchen jedes Jahr das Stammhaus des DB Museums in Nürnberg und die beiden Außenstellen in Koblenz und in Halle (Saale). Unter dem Dach der Deutsche Bahn Stiftung hält es die deutsche Eisenbahngeschichte aller Epochen lebendig und macht sie von den Anfängen um 1800 bis in die Gegenwart für Besucherinnen und Besucher zugänglich.
Mehr unter: www.dbmuseum.de

zurück zu den Presseinformationen