„Lebensader Bahn 2.0“: Naturführer lockt ins grüne Labor

Neue Broschüre zu Naturerlebnispfad „Lebensader Bahn 2.0“ heute in Erlenstegen vorgestellt • Kinder und Jugendliche können damit lehrreiche und unterhaltsame Exkursionen auf dem Gelände erleben • „Lebensader Bahn 2.0“ ist ein mehrjähriges Engagement der Deutsche Bahn Stiftung mit dem Landschaftspflegeverband Nürnberg e. V.

 

(Nürnberg/Berlin, 4. März 2019) Im Projektgebiet der Lebensader Bahn 2.0 in Nürnberg-Erlenstegen wurde heute von Dr. Peter Pluschke, Umweltreferent der Stadt Nürnberg und Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes Nürnberg e.V., der neue Naturführer „LaB2.0 – Das Grüne Labor“ vorgestellt. Die Broschüre zum Naturerlebnispfad entlang der stillgelegten Güterbahntrasse der Nürnberger Ringbahn richtet sich an Pädagogen, Erzieher, Kinderbetreuer und interessierte Eltern. Mit der innovativ gestalteten Publikation können Kinder und Jugendliche eine lehrreiche und unterhaltsame Exkursion entlang der 19 Stationen des neuen Naturerlebnispfades erleben. Das handliche, 24 Seiten umfassende, Heft enthält didaktisch aufbereitete Informationen über die Natur und Geschichte des Gebietes sowie Anleitungen und Anregungen zum spielerischen Naturerleben.

Der Naturerlebnispfad im Nürnberger Erlenstegener Forst ist wie auch die Broschüre in Zusammenarbeit zwischen der Deutsche Bahn Stiftung und dem Landschaftspflegeverband Nürnberg entstanden.

Dr. Peter Pluschke: „Innerhalb von vier Jahren haben wir mit „Lebensader Bahn 2.0“ ein attraktives Naherholungsgebiet und ein Paradies für bedrohte Tier- und Pflanzenarten geschaffen. Das geht nur als gemeinschaftliche Aktion. Das Projekt wird insgesamt von 22 Nürnberger Schulen bzw. Horten, acht ehrenamtlich engagierten Unternehmen, vier Behörden und Nürnberger Landwirten unterstützt.“ 

Stephanie Czesny, Projektleiterin bei der Deutsche Bahn Stiftung, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass das Projekt so gut angenommen wird. Seit Projektbeginn fanden bereits über 100 professionell betreute Aktionen vor Ort statt. Das Naturerlebnis und die Landschaftspflege stehen dabei im Mittelpunkt.  1.700 der rund 2.200 Teilnehmer waren dabei Schülerinnen und Schüler.“

Der Naturerlebnispfad „Lebensader Bahn 2.0“ befindet sich in Nürnberg auf der stillgelegten Ringbahntrasse am östlichen Stadtrand im Erlenstegener Forst zwischen der Stadenstraße und der Günthersbühler Straße. Er ist nach einem rund zehnminütigen Fußmarsch von der Endhaltestelle „Erlenstegen“ der Straßenbahnlinie 8 leicht zu erreichen. Der Pfad ist für jedermann zugänglich, die Benutzung ist kostenfrei.

Das von pädagogischen Fachkräften betreute Naturerlebnis- und Umweltpädagogikprogramm wird auch in diesem Jahr wieder bis Ende Oktober angeboten.

Lehr- und Betreuungskräfte können sich per E-Mail beim Landschaftspflegeverband Nürnberg anmelden:  lpv@stadt.nuernberg.de.

Interessenten können den kostenlosen Naturführer beziehen: Per E-Mail beim Landschaftspflegeverband Nürnberg über lpv@stadt.nuernberg.de oder als PDF-Download unter www.deutschebahnstiftung/lebensader.

Weitere Informationen erhalten Sie beim LPV Nürnberg telefonisch unter 0911 231-4723 oder per E-Mail unter www.lpv.nuernberg.de.

 

Über Lebensader Bahn 2.0 und die Deutsche Bahn Stiftung

Lebensader Bahn 2.0 ist ein Engagement der Deutsche Bahn Stiftung mit dem Landschaftspflegeverband Nürnberg e. V. entlang der ehemaligen Nürnberger Ringbahn im Erlenstegener Forst. Dort werden im Rahmen einer nachhaltigen Naturgestaltung und -pflege gefährdete Lebensräume und Biotope als neuer Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen entwickelt. Schulklassen aus Nürnberg sind unmittelbar mit eingebunden und lernen im „grünen Klassenzimmer“ die heimische Natur kennen. Ein angelegter Naturerlebnispfad bringt Bürgerinnen und Bürgern aus Nürnberg und Umgebung ebenfalls die wertvolle Natur ihrer Heimat näher.

Die Deutsche Bahn Stiftung bündelt das gemeinnützige Engagement des DB-Konzerns und knüpft damit an die Tradition der Hilfe und Verantwortung an, wie Eisenbahner sie seit jeher leben. Sie verbindet dabei Eisenbahngeschichte mit Weichenstellungen für die Zukunft. Sie betreibt das DB Museum, setzt sich für die Integration von Menschen am Rande der Gesellschaft ein und fördert ehrenamtliches Engagement.

Mehr unter: www.deutschebahnstiftung.de

 

    

  

Fotos: Deutsche Bahn Stiftung/jungvornweg/shutterstock 

Ansprechpartner:

Oliver Wasmann
Kommunikation/Sprecher
Deutsche Bahn Stiftung gGmbH
Bellevuestraße 3, 10785 Berlin
Tel. +49 (0) 30 297-56107
oliver.wasmann@deutschebahnstiftung.de
www.deutschebahnstiftung.de

Peter Mlnarik
Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V.
Lina-Ammon-Straße 28,
90471 Nürnberg
Tel. +49 (0) 911 231-4723  peter.mlnarik@stadt.nuernberg.de
www.lpv.nuernberg.de

zurück zu den Presseinformationen