„TEE“ trifft „Vindobona“

Seit dem 26. Juli 2018 präsentiert das DB Museum in Nürnberg erstmals gemeinsam zwei deutsche Schienenlegenden aus West und Ost. Der Trans Europ Express, kurz „TEE“ (Bundesbahn, Baureihe VT 11.5) und der „Vindobona“ (DDR-Reichsbahn, Baureihe VT 18.16) waren jeweils wegweisend für die Entwicklung des Schienenverkehrs in den beiden deutschen Staaten ab den 1950er Jahren. Die beiden Fernverkehrszüge repräsentieren eindrucksvoll die west- und ostdeutsche Verkehrsgeschichte der Nachkriegszeit.

Luxuszüge erlebbar im DB Museum in Nürnberg

Auf dem Außengelände des DB Museums sind zwei Triebköpfe und ein Großraumwagen des „TEE“ sowie ein Triebkopf und ein Speisewagen des “Vindobona“ ausgestellt. Begleitet wird die Schau von einer kleinen Ausstellung, die den Museumsbesuchern in Bildern und Infotexten die Geschichte dieser eindrucksvollen Fahrzeuge erläutert.

Beide Züge können jeweils von Dienstag bis Sonntag zu den regulären Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden. Ein besonderes Highlight: Sechsmal täglich werden Teile der Fahrgasträume beider Züge zugänglich gemacht.

Am 19. August und am 30. September gibt es unter dem Titel "Luxuriöses Reisen in den 1960er Jahren“ zudem Sonderführungen zu den Fahrzeugen.

Die beiden Züge bleiben noch bis zum Herbst auf dem Freigelände des DB Museums in Nürnberg ausgestellt.

Für DB-Mitarbeiter ist der Eintritt kostenfrei!

Alle weiteren Infos gibt’s unter www.dbmuseum.de

 

 

Nachrichten zum Projekt

Foto: Deutsche Bahn Stiftung / Pablo Castagnola

Demokratie stärken: Wir stehen für Vielfalt, ein friedliches Miteinander, Respekt und Toleranz

Seit 2018 fördern wir gemeinnützige Projekte zu wechselnden Themenschwerpunkten mit einer zeitlich definierten Ausschreibung. Weiterlesen …

Foto: Deutsche Bahn Stiftung / Pablo Castagnola

Hier schlägt das Herz für unser gemeinnütziges Engagement

Christina Rau, Schirmherrin und Mitglied im Beirat der Deutsche Bahn Stiftung, und Dr. Richard Lutz, Vorsitzender des Stiftungs Weiterlesen …

Deutsche Bahn Stiftung/Steffi Hübner

Wunscherfüller:in: DB-Mitarbeitenden spenden Geschenke

Schon alle Geschenke beisammen? Vielleicht fehlt ja noch genau eines! Das für einen bedürftigen Menschen in Ihrer Region – Weiterlesen …

Deutsche Bahn Stiftung / Pablo Castagnola

Vorlesemonitor und Vorlesetag 2023: Vorlesen gestaltet Welten

Seit 2004 untersuchen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung das bundesweite Leseverhalten. Dafür wurden üb Weiterlesen …

Ukrainehilfe: Verdopplungsaktion abgeschlossen

Herzlichen Dank an alle Helfenden! Sie haben gespendet – wir haben verdoppelt: Unmittelbar nach Kriegsbeginn im Februar Weiterlesen …

Foto: Deutsche Bahn Stiftung / Pablo Castagnola

Jetzt mit Vorleseaktion zum Bundesweiten Vorlesetag 2023 anmelden

Bereits seit 2004 findet jährlich Deutschlands größtes Vorlesefestival statt. Am 17. November 2023 gibt es des Bun Weiterlesen …

Bundesweiter Vorlesetag

Erdbeben in der Türkei und Syrien: Wir verdoppeln Ihre Spenden

Eine Woche ist seit dem schweren Erdbeben in der Türkei und Syrien vergangen. Die Auswirkungen sind verheerend. Inzwischen sin Weiterlesen …

Bundesweiter Vorlesetag: Gut 800.000 lesen vor und hören zu

Deutschland feiert am 18.11. das Vorlesen! Gut 800.000 große und kleine Vorlesende und Zuhörende beteiligen si Weiterlesen …

6. Deutschland-Barometer Depression: 20 Monate bis Menschen mit Depression sich Hilfe suchen

Im Schnitt vergehen 20 Monate, bis sich Menschen mit einer depressiven Erkrankung Hilfe suchen. Das zeigt die aktuelle Studie - Weiterlesen …

Deutsche Bahn Stiftung / Pablo Castagnola

Vorlesemonitor 2022: Frühe Impulse für das Lesen setzen!

Lesen verstehen, Lesen fördern: Seit 2007 untersuchen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung jährlich im Rahmen Weiterlesen …

zurück zu den Nachrichten