„entkoppelt“: Ausstellung über junge Menschen auf der Straße eröffnet

Mauricio Bustamante
Protagonistin Ronja

Sie heißen oder nennen sich Blondi, Fettii, Shorty oder Tom ­– junge Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen einen bestimmten Zeitabschnitt ihres Lebens auf der Straße gelebt haben oder immer noch leben – „entkoppelt“ eben, so wie derzeit tausende wohnungslose Jugendliche in Deutschland – ohne Eltern, ohne Schule, ohne Job. Und manchmal unter den strafenden oder verständnislosen Blicken vorbeiziehender unwissender Passanten.

Seit dem 15. November zeigt die Deutsche Bahn Stiftung jene Jugendlichen auf großformatigen Leinwänden in Bild und Wort. Die Porträts erzählen eindrucksvoll ihre ganz persönlichen Geschichten von ihrem Leben auf der Straße in ganz Deutschland – von Issi, Laura, Pinky oder Ronja.

Ausstellungseröffnung am 15. November 2018

In feierlichem Rahmen, im Beisein von geladenen Gästen – Projektpartner, Freunde der Stiftung, Künstler – wurde die öffentliche zweisprachige Ausstellung von DB-Chef und Beiratsvorsitzenden der Deutsche Bahn Stiftung Dr. Richard Lutz im Hauptbahnhof Berlin eröffnet. Außerdem sprachen Thomas Hesse, Leiter des Bahnhofsmanagements Berlin Hauptbahnhof, DB Station&Service AG sowie Prof. Dr. Birgit Reißig vom Deutschen Jugendinstitut. Besonderer Programmpunkt waren die persönlichen Worte der angereisten Protagonistin Ronja. neben Ronja waren auch weitere Porträtierte zur Eröffnung gekommen. 

 

Geleitet und kuratiert werden das Projekt und die Ausstellung „entkoppelt“ von Claudia Rösler, Referentin der Deutsche Bahn Stiftung. Initiiert durch die Stiftung, die mit der Ausstellung auf das ernste Thema und Problem der Obdachlosigkeit von Jugendlichen aufmerksam macht – haben der Fotograf Mauricio Bustamante und die Autorin Annabel Trautwein die Protagonisten in den vergangenen Monaten getroffen, sie begleitet, ihnen zugehört und porträtiert. Die Ausstellung „entkoppelt“ spiegelt nun die Erfahrungen vom Leben auf der Straße wieder: Erzählt, wann die Jugendlichen an den Punkt kamen, es alleine schaffen zu wollen. Wie sie die Kraft dazu fanden. Wo sie sich Hilfe organisierten. Wie sie sich neue Chancen erarbeiten. Wovon sie heute träumen.

Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe – „entkoppelt“ informiert vielschichtig

Die Ausstellung macht darüber hinaus deutlich, welche sozialen Angebote Straßenkinder und obdachlose Jugendliche nutzen und was diese bewirken können. Und der Leser erfährt, dass die jungen Obdachlosen auch selbst aktiv werden und Ihre Erfahrungen für selbstverwaltete Projekte ­– für eine bessere Zukunft in ihrem Sinne – nutzen. 

Vom Berliner Hauptbahnhof zur Wanderausstellung in ganz Deutschland

11 Tage – bis zum 25. November sind die Porträts im Hauptbahnhof Berlin auf der zentralen Mittelfläche im Erdgeschoss zu sehen. Im Anschluss wird die Exposition im kommenden Jahr 2019 als Wanderausstellung in mindestens 10 weiteren Bahnhöfen deutscher Städten (München, Köln, Frankfurt a. M., Stuttgart, Leipzig, Dortmund, Dresden, Nürnberg, Mannheim, Aachen) zu sehen sein:

 

Zum Projektsteckbrief, allen Porträts und den Terminen der Wanderausstellung gehts hier

Mauricio Bustamante

Nachrichten zum Projekt

Mauricio Bustamante

„entkoppelt“: Richard Lutz eröffnet Ausstellung über junge Menschen auf der Straße

Seit dem 15. November zeigt die Deutsche Bahn Stiftung auf großformatigen Leinwänden junge Menschen in Bild und Wort. Die Porträts erzählen eindrucksvoll ganz persönliche Geschichten vom Leben auf der Straße in ganz Deutschland – von Issi, Laura, Pinky oder Ronja. Die Ausstellung ist bis zum 25. November im Hauptbahnhof in Berlin zu sehen. Weiterlesen …

Video-Dolmetschen

Video-Dolmetschen: Schnelle Verständigung per Knopfdruck

Um das gemeinsame Pilotprojekt Video-Dolmetschen so anschaulich wie möglich zu erklären und Aufmerksamkeit zu schaffen, hat die Deutsche Bahn Stiftung ein Video produziert, das die Funktionsweise visualisiert. Weiterlesen …

sofahopper.de

sofahopper.de

Bundesweit haben ca. 40.000 Jugendliche bis 26 keinen festen Wohnort und sind von Obdachlosigkeit bedroht. Viele von ihnen finden zeitweise Unterschlupf bei Freunden und gelten als SOFAHOPPER. Weiterlesen …

Oliver Lang

Video-Dolmetschen in sechs Bahnhofsmissionen gestartet

Mit der Zunahme fremdsprachiger Gäste in den Bahnhofsmissionen kommt es immer häufiger zu Verständigungsschwierigkeiten. Der Video-Dolmetscher hilft weiter! Weiterlesen …

Neue Räume für die Off Road Kids

Neue Räume für die Off Road Kids

Wir unterstützen die Straßensozialarbeit der Off Road Kids Stiftung in Berlin und helfen bei der Ausstattung der neuen Räume am Berliner S-Bahnhof Bellevue. Weiterlesen …

Neue Dienstkleidung für Bahnhofsmission

Neue Dienstkleidung für Bahnhofsmission

Die Stiftung ermöglichte die Anschaffung neuer einheitlicher Dienstkleidung und stattete die haupt- und ehrenamtlichen Helfer bundesweit neu damit aus Weiterlesen …

Spende über 10.000 Euro für Stuttgarter Bahnhofsmission

Spende über 10.000 Euro für Stuttgarter Bahnhofsmission

Die Deutsche Bahn Stiftung unterstützt den Wiederaufbau der Bahnhofsmission am Stuttgarter Hauptbahnhof. Weiterlesen …

DB Museum Nürnberg zeigt "Die Unsichtbaren"

DB Museum Nürnberg zeigt "Die Unsichtbaren"

Warum werden Menschen obdachlos? Was ist ihre Geschichte? Unsere Fotoausstellung "Die Unsichtbaren" erzählt die Geschichten wohnungsloser Frauen und Männer.  Weiterlesen …

Helfen Sie uns spenden – wir verdoppeln!

Helfen Sie uns spenden – wir verdoppeln!

Wir sammeln bis Weihnachten 5.000 Euro für Projekte, die uns besonders am Herzen liegen und verdoppeln anschließend jeden gespendeten Euro.  Weiterlesen …

"Drei starke Frauen": Berliner Straßensozialarbeit im Film

"Drei starke Frauen": Berliner Straßensozialarbeit im Film

Ein Film über das Engagement der Berliner Stadtmission und der Deutsche Bahn Stiftung für obdachlose Frauen und Männer in Berlin und drei starke Frauen hinter den Projekten. Weiterlesen …

Ferienspaß für Heimkinder

Ferienspaß für Heimkinder

Auf Einladung der Deutsche Bahn Stiftung erleben Kinder und Jugendliche aus Kinderheimen und betreuten Wohneinrichtungen aus ganz Deutschland Spiele, Sport und Kreativprojekte. Weiterlesen …

Letzte Gelegenheit für "Die Unsichtbaren".

Letzte Gelegenheit für "Die Unsichtbaren"

Am Hauptbahnhof München zeigen wir bis 23. Mai 2016 ein letztes Mal unsere Wanderausstellung mit beeindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien über obdachlose Frauen und Männer. Weiterlesen …

Bilder und Geschichten, die unter die Haut gehen

Bilder und Geschichten, die unter die Haut gehen

Zur 7. Berliner Stiftungswoche zeigt die Deutsche Bahn Stiftung mit der Wanderausstellung „Die Unsichtbaren“ noch einmal Bilder und Geschichten, die unter die Haut gehen. Zu sehen am Potsdamer Platz. Weiterlesen …

Ferienspaß für engagierte Jungen und Mädchen

Ferienspaß für engagierte Jungen und Mädchen

Im DB-Kids Camp werden Kinder und Jugendliche aus Kinderheimen und betreuten Wohneinrichtungen für schulischen Leistungen oder soziales Engagement belohnt. Bis 18. April 2016 bewerben und mitmachen! Weiterlesen …

„Die Unsichtbaren“ Ausstellung in Köln eröffnet

„Die Unsichtbaren“ Ausstellung in Köln eröffnet

Die Wanderausstellung „Die Unsichtbaren“ ist in Köln angekommen. Bis zum 21. Januar sind die beeindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien Obdachloser im Hauptbahnhof zu sehen. Weiterlesen …

20.000 Euro für die Flüchtlingshilfe der Bahnhofsmissionen

20.000 Euro für die Flüchtlingshilfe der Bahnhofsmissionen

Sechs Wochen lang hat die Deutsche Bahn in der Aktion #MissionBahnhof dazu aufgerufen, Bahnhofsbilder und die Geschichten dahinter auf dem sozialen Bildernetzwerk Instagram hochzuladen. Und das für einen guten Zweck. Weiterlesen …

„Die Unsichtbaren“ in Nürnberg

„Die Unsichtbaren“ in Nürnberg

Mit der Ausstellungsreihe macht die Deutsche Bahn Stiftung die Menschen im öffentlich Raum sichtbar, die ansonsten von der Gesellschaft häufig ignoriert werden: Obdachlose.  Weiterlesen …

"Die Unsichtbaren" in Karlsruhe

"Die Unsichtbaren" in Karlsruhe

Die Wanderausstellung „Die Unsichtbaren“ ist in Karlsruhe angekommen. Bis zum 7. November sind die beeindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien Obdachloser im Hauptbahnhof zu sehen. Weiterlesen …

"Die Unsichtbaren" in Leipzig

"Die Unsichtbaren" in Leipzig

Die Wanderausstellung „Die Unsichtbaren“ ist in Leipzig angekommen. Bis zum 25. Oktober sind die beeindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien Obdachloser im Hauptbahnhof zu sehen. Weiterlesen …

"Die Unsichtbaren" in Chemnitz

"Die Unsichtbaren" in Chemnitz

"Die Unsichtbaren“ sind ab jetzt bis zum 6. Oktober im Hauptbahnhof in Chemnitz ausgestellt. Weiterlesen …

Feierliche Ausstellungseröffnung in Düsseldorf.

Feierliche Ausstellungseröffnung in Düsseldorf

Großer Bahnhof in Düsseldorf: Die Ausstellung die „Die Unsichtbaren“ wurde am 10. September vom Konzernbevollmächtigten Reiner Latsch und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel feierlich eröffnet. Weiterlesen …

Ausstellungseröffnung in Osnabrück

Ausstellungseröffnung in Osnabrück

Die Wanderausstellung „Die Unsichtbaren“ ist in Osnabrück angekommen. Bis zum 4. September sind die beeindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien Obdachloser im Hauptbahnhof zu sehen. Weiterlesen …

Abwechslungsreiche Ferienwoche für Gewinner

Abwechslungsreiche Ferienwoche für Gewinner

Letzte Woche haben 64 Kinder und Jugendliche aus Kinderheimen auf Einladung unserer Stiftung außergewöhnliche Ferientage in Bad Dürrheim im Schwarzwald verbracht. Weiterlesen …

Neues Angebot für Menschen in Not.

Neues Angebot für Menschen in Not

Im Beisein von Bundesgesundheits- minister Hermann Gröhe fiel heute der Startschuss für das Programm „Mutmacher am Bahnhof“. Menschen in einer seelischen Notlage finden am Berliner Hauptbahnhof künftig schnell und unbürokratisch Hilfe. Weiterlesen …

„Die Unsichtbaren“ in Stuttgart und Mannheim

„Die Unsichtbaren“ in Stuttgart und Mannheim

Es sind Bilder und Geschichten, die unter die Haut gehen: Die Wanderausstellung „Die Unsichtbaren“ porträtiert Obdachlose und kommt damit den Menschen ganz nah, an denen man oft blicklos vorbei gehen. Weiterlesen …

Unterstützung für die Bahnhofsmissionen!

Unterstützung für die Bahnhofsmissionen!

Am 18. April brachten wir den Berliner Bahnhofsmissionen Schlafsäcke, Rucksäcke, Kaffee, Tee und Hygieneartikel. Weiterlesen …

Unterstützung für die Berliner Bahnhofsmissionen.

Unterstützung für die Berliner Bahnhofsmissionen

Kaffee, Tee, Schlafsäcke, Rucksäcke und Unterwäsche – diese Dinge benötigen die Berliner Bahnhofsmissionen dringend. Wir liefern die Spenden am 18. April mit dem Trans Europ Express (TEE) aus. Die ersten 50 Spender fahren mit. Weiterlesen …

Ausstellung „Die Unsichtbaren“ in Hamburg eröffnet

Ausstellung „Die Unsichtbaren“ in Hamburg eröffnet

Es sind Bilder und Geschichten, die unter die Haut gehen: Die Wanderausstellung „Die Unsichtbaren“ porträtiert Obdachlose und kommt damit den Menschen ganz nah, an denen man oft blicklos vorbei gehen. Weiterlesen …

Ausstellung „Die Unsichtbaren“ eröffnet.

Ausstellung „Die Unsichtbaren“ eröffnet

Noch bis zum 30.11. ist im Berliner Hauptbahnhof die Ausstellung „Die Unsichtbaren“ zu sehen. Die großformatigen, eindringlichen Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen Portraits Berliner Obdachloser. Weiterlesen …

DB Kids Camp 2014.

DB Kids Camp 2014

Zum achten Mal fand in Bad Dürrheim das DB Kids-Camp statt, mit dem Heimkinder für besondere Leistungen belohnt werden. Auf Einladung der Deutsche Bahn Stiftung verbrachten 60 Kinder und Jugendliche eine ganz besondere Ferienwoche. Weiterlesen …

zurück zu den Nachrichten