Rekord: Über 170.000 Leseaktionen

Rekord: Über 170.000 Leseaktionen

Am 17. November luden die Stiftung Lesen und die Wochenzeitung DIE ZEIT und die Deutsche Bahn Stiftung zum Bundesweiten Vorlesetag ein. In diesem Jahr beteiligten sich erstmals über 170.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – mehr als je zuvor. Bei der Initiative sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, Kindern und Jugendlichen vorzulesen. Mit dem Bundesweiten Vorlesetag wollen die Initiatoren öffentlichkeitswirksam für die Bedeutung des Vorlesens werben. Studien zeigen: Frühes und regelmäßiges Vorlesen eröffnet allen Kindern Bildungschancen und stärkt zugleich ihre sozialen Kompetenzen. 

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn und Beiratsvorsitzender der Deutsche Bahn Stiftung, erklärt: „Es braucht nur 15 Minuten Vorlesen am Tag, damit Kinder später selber gerne lesen. Denn Lesen und Vorlesen ist eines der wichtigsten Dinge für die Entwicklung unserer Kinder. Die aktuelle Vorlesestudie zeigt zudem: Man kann nicht früh genug mit dem Vorlesen anfangen.“

 

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, betont: „Diese bundesweite Initiative lebt von dem Engagement vieler Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft. Nur gemeinsam können wir zeigen, wie bedeutend das Vorlesen für die Bildung junger Menschen ist. Ich danke den Mitinitiatoren DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung sowie den 170.000 Vorleserinnen und Vorlesern, die auch in diesem Jahr mit ihren Ideen und außergewöhnlichen Aktionen bewiesen haben, dass Vorlesen Spaß macht und wichtig für die Entwicklung von Kindern ist.“

Der Bundesweite Vorlesetag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen, aber auch an außergewöhnlichen Orten wie in Tropfsteinhöhlen, Sternwarten, Eselgehegen und im Schwimmbad. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit Geschichten in Kontakt zu bringen. Weitere Informationen zu der Initiative finden Sie hier: www.vorlesetag.de

mehr

Nachrichten zum Projekt

zurück zu den Nachrichten