. .

Spaß am Lesen

„Vorlesen ist die Mutter des Lesens“- dieses Goethe-Zitat habe ich mir auf die Fahne geschrieben. Lesen ist eine der schönsten Sachen der Welt für mich und die Freude daran will ich Kindern vermitteln. Sie sollen Lust auf das Selberlesen bekommen, schließlich ist Lesen der Schlüssel für Bildung und das Leben überhaupt! Zweimal im Monat lese ich Kindern in einem Kindergarten und einer Grundschule vor. Es ist so schön zu erleben, wie sie mit leuchtenden Augen vor mir sitzen, wie sie an meinen Lippen hängen und mit mir in die Geschichten eintauchen! Ich binde die Kinder gern mit ein, lasse sie das Buch halten, die Bilder beschreiben und bitte sie, die Geschichten nachzuerzählen. Die Kinder üben dabei ganz spielerisch sich zu konzentrieren, jemandem zuzuhören und sich auszudrücken. Ganz oft rufen sie mir zu: „Lies noch mal“. Eine schönere Bestätigung meiner Arbeit kann ich mir gar nicht wünschen“.

Die pensionierte Erzieherin und ehrenamtliche Büchereimitarbeiterin Claudia Presser ist schon seit Jahrzehnten für die Stiftung Lesen aktiv. Für ihr Engagement wurde sie 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.